Klavierkonzert mit Johannes Kropfitsch

Dienstag, 19.November 2019

Für den Besuch eines Konzertes im Rahmen des Konzertzyklus 2019/2020 der mit uns befreundeten Internationalen Chopin-Gesellschaft in Wien konnten wir für den CLUB CARINTHIA ein begrenztes Kontingent an ermäßigten Karten zum Preis von € 34,-- reservieren lassen.   

Der Kärntner Top-Pianist Univ. Prof. Dr. Johannes Kropfitsch spielt F. Chopin und N. Kapustin.

Johannes Kropfitsch (geb. 1960) erhielt mit fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei seinem Vater, einem begeisterten Juristen und Musiker, sowie am Kärntner Landeskonservatorium in Klagenfurt bei Prof. Anton Czjzek. Mit der Berufung des Vaters an den Obersten Gerichtshof und Übersiedlung der Familie nach Wien im Jahre 1969 wurde Johannes Kropfitsch in die Vorbereitungsklasse der Wiener Musikakademie (heute Universität für Musik und darst. Kunst) bei Prof. Hilde Langer-Rühl aufgenommen, die ihn 1970 Wilhelm Kempff vorstellte, dem er im Musikverein vorspielen durfte. Er besuchte das Musikgymnasium in der Neustiftgasse und begann 1976 das Konzertfachstudium Klavier bei Prof. Hans Petermandl, das er ab 1979 bei Prof. Hans Graf fortsetzte. Diplom mit einstimmiger Auszeichnung im Jahre 1985.Parallel dazu studierte er Jus (Promotion 1987) an der Universität Wien. Ab 1981 weitere Studien bei Prof. Stanislav Neuhaus und Prof. Alexander Jenner. Privatunterricht bei Wilhelm Kempff. Erfolgreiche Teilnahmen an Klavierwettbewerben begleiteten sein Studium: Bei insgesamt 16 Preisen bildete der erster Preis (ein neuer Flügel) beim Bösendorfer-Wettbewerb in Wien 1985 den Schlusspunkt. Als Zusammenfassung seiner Erlebnisse und als Antwort auf die vielen offenen Fragen über Sinn und Unsinn von Wettbewerben gründet er später (1994) den internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach.

Er spielt Klavierabende mit allen Chopin-Etüden, dem gesamten Wohltemperierten Klavier von J.S. Bach und den 32 Klaviersonaten von L.v. Beethoven.Parallel dazu ist Johannes Kropfitsch mit großer Begeisterung Pädagoge. Zunächst (1985) unterrichtet er als Assistent seines Lehrers Hans Graf an der Hochschule (heute Universität) für Musik und darstellende Kunst in Wien, dann (ab 1992)als Professor am Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt, und (ab 1998) am Konservatorium der Stadt Wien (heute Konservatorium Wien Privatuniversität). Seit 2008 ist er Vorstand der Abteilung Tasteninstrumente an der Konservatorium Wien Privatuniversität.

Zeit und Ort: 19.11.2019, 18.45 Uhr (Konzertbeginn: 19 h), Festsaal des Hotels IMPERIAL, Kärntner Ring 16, 1010 Wien.  Der Eintrittspreis kann vor Ort bezahlt werden.  Wir bitten um prompte Anmeldung, da nur begrenzte Plätze zur Verfügung stehen. Freie Platzwahl.
Alle Konzertbesucher erhalten auf Wunsch bei Bezahlung der Eintrittskarte zusätzlich eine Gratiseintrittskarte für das Bonuskonzert am 21. April 2020 um 18 h in der Universität für Musik und darstellende Kunst.